Binde, Ruth: Autographensammlung Ruth Binde



Inventar erstellt von Magnus Wieland, 2013-07-23








Schweizerisches Literaturarchiv (SLA)

Hallwylstrasse 15
CH-3003 Bern


E-Mailadresse: arch.lit@nb.admin.ch



Findmittel codiert von Rudolf Probst (Export HelveticArchives), 2013-07-23


Übersicht

Autor/Urheber : Binde, Ruth (1932 - )
Titel : Autographensammlung Ruth Binde
Eckdaten der Dokumente : 1954 (ca.)-2011 (ca.)
Umfang : 3 Archivschachteln
Signatur : SLA-BINDE

Biographische Angaben

Ruth Binde, 1932 als Tochter des Politikers und Publizisten Fritz Schwarz in Bern geboren, war von 1957 bis 1972 am Aufbau des von Daniel Keel begründeten Diogenes Verlags beteiligt. 1972 machte sie sich mit einer Presse- und PR-Agentur für kulturelle Mandate selbständig. Sie arbeitete als Vertreterin für bedeutende Verlage, war von 1975 bis 1984 die Schweiz-Korrespondentin des "Börsenblatts für den Deutschen Buchhandel" und von 1989 bis 1999 die Pressechefin für die deutsche Schweiz des Salon du Livre in Genf und ausserdem die Initiantin des "Bücher-Express". Ihre besondere Liebe gilt jedoch dem Theater, grosse Theaterhäuser erteilten ihr ebenso Aufträge wie namhafte Schauspieler. 1985 gründete sie das "Bernhard-Littéraire" (heute: "Züri Littéraire"), für dessen Programm sie bis 2004 zuständig war. 1998 wurde Ruth Binde vom Regierungsrat des Kantons Zürich mit der Goldenen Ehrenmedaille für kulturelle Verdienste ausgezeichnet. Anlässlich ihres 70. Geburtstags ehrte sie die Präsidialabteilung der Stadt Zürich 2002 im Stadthaus mit einer Ausstellung ihrer Autographen.

Umfang und Inhalt der Dokumente


Administrative Informationen

Zugang

Konsultation nur im Lesesaal SLA. Einschränkungen vor allem aus urheber- und persönlichkeitsrechtlichen Gründen.


Bevorzugte Zitierweise

Schweizerisches Literaturarchiv (SLA): Autographensammlung Ruth Binde

Verwandtes Material

Archiv Ruth Binde (1949 - 2007) im Stadtarchiv Zürich

http://amsquery.stadt-zuerich.ch/Dateien/1/D8915.pdf

Erwerbung

Sammlung privater Autoren-Korrespondenz, die Ruth Binde gesondert von ihrer Geschäftskorrespondenz ablegte

Hinweise zur Erschliessung

Dieses Online-Inventar wurde aus HelveticArchives generiert. Es unterscheidet sich in seinem Erscheinungsbild von „normalen“ Online-Inventaren hauptsächlich durch die beiden folgende Merkmale: das Datum wird mit Punkt (statt Trennstrich) angezeigt, es gibt - strukturell bedingt - mehr „Darin“-Auflistungen im Bemerkungsfeld. In ihrem Inhalt sind die beiden Inventarformen jedoch identisch.

Inhaltsverzeichnis

B Briefsammlung
D Dokumentation