Huber, Walter Simon

Archiv Walter Simon Huber und Klaus Huber



Inventar erstellt von der Arbeitsstelle Schweiz des RISM








Schweizerisches Literaturarchiv

Hallwylstrasse 15
CH-3003 Bern


E-Mailadresse: arch.lit@nb.admin.ch



Findmittel codiert von Ursula Ruch, August 2013


Übersicht

Autor/Urheber : Huber, Walter Simon (1898 - 1978)
Titel : Archiv Walter Simon Huber und Klaus Huber
Eckdaten der Dokumente : 1920/1977
Zusammenfassung : Musikmanuskripte, weitere Dokumente
Umfang : 2 Archivschachteln (Sonderformate)
Signatur : SLA-Mus-WSH

Biographische Notiz

Walter Simon Huber wurde am 6. Mai 1898 in Basel geboren und verstarb am 16. Februar 1978 in Küsnacht (ZH).

Die Schulausbildung absolvierte er in Meiringen und Basel. Danach besuchte er das Lehrerseminar in Bern. Hier nahm er auch Orgelunterricht bei Ernst Graf. Es folgte der Kompositionsuntericht bei Walter Courvoisier in München. Zwischen 1923 und 1940 war er als Lehrer und Organist in Belp, Langnau im Emmental und Basel tätig. Ab 1941 arbeitete er als Musiklehrer, Organist und Chorleiter der reformierten Kirche in Küsnacht.

Walter Simon Huber ist der Vater von Klaus Huber (* 1924).

Umfang und Inhalt der Dokumente

Das Archiv enthält einige Kompositionen von Walter Simon Huber und von Klaus Huber sowie die originale Urkunde des Beethovenpreises der Stadt Bonn, verliehen an Klaus Huber 1970.

Das Archiv von Klaus Huber wird in der Paul Sacher Stiftung in Basel aufbewahrt, siehe: Paul Sacher Stiftung, Sammlung Klaus Huber


Administrative Informationen

Ordnung des Archivs

Die Sammlung besteht aus den folgenden Teilen:

- A. Werke
- D. Sammlungen

Abkürzungen und Legende

Au. Autograph
Beil./beil. Beilage, beiliegend
Bl. Blatt/Blätter
Kp. Kopie
NB Schweizerische Nationalbibliothek, Bern
S. Seite
sign. signiert
Ts. Maschinenschrift
v. von


Zugang

Konsultation nur im Lesesaal SLA. Einschränkungen vor allem aus urheber- und persönlichkeitsrechtlichen Gründen.

Bevorzugte Zitierweise:

Schweizerisches Literaturarchiv (SLA). Archiv Walter Simon Huber und Klaus Huber.

Erwerbung / Quelle

Das Archiv ging 1977 als Schenkung von Walter Simon Huber an die Schweizerische Nationalbibliothek über.

Hinweise zur Erschliessung

Das Archiv wurde 2006-2013 von Cédric Güggi und Yvonne Babioch erschlossen. Die Musikdokumente sind in der Datenbank der Arbeitsstelle Schweiz des RISM verzeichnet und online abrufbar.

Weitere Recherchemittel

Huber, Klaus: Walter Simon Huber - Lehrer, Komponist, Dirigent. In: "Küsnachter Jahrheft" (38) 1998, S. 75-84.

Inhaltsverzeichnis

0 Bestandsdossier
A Werke
A-1 Werke von Walter Simon Huber
A-2 Werke von Klaus Huber
D Sammlungen