Jörg Steiner

Inventar seines Archivs im Schweizerischen Literaturarchiv



Inventar erstellt von Lukas Dettwiler, 2008








Schweizerisches Literaturarchiv

Hallwylstrasse 15
CH-3003 Bern


E-Mailadresse: arch.lit@nb.admin.ch



Findmittel codiert von Lukas Dettwiler Mai 2008


Übersicht

Autor/Urheber : Steiner, Jörg (1930-2013)
Titel : Inventar seines Archivs im Schweizerischen Literaturarchiv
Eckdaten der Dokumente : 1951/2005
Zusammenfassung : Manuskripte, Typoskripte, Briefe, Audiovisuelle Dokumente, Lebensdokumente, Sekundärliteratur, Fremdmanuskripte, Zeitungsausschnitte, Publikationen
Umfang : 58 Archivschachteln, 5 Schachteln Sonderformate
Signatur : SLA-Steiner

Jörg Steiner (Foto mit freundlicher Genehmigung: KEYSTONE / Gaëtan Bally, 2006)

Zu Leben und Werk des Autors

Jörg Steiner wird am 26. Oktober 1930 in Biel geboren, an der Grenze zur französischsprachigen Schweiz, wo er zuhause ist. Nach einer abgebrochenen Drogistenlehre absolviert er in Bern die Ausbildung zum Volksschullehrer (Seminar Muristalden, Patentierung 1952). Er arbeitet zunächst in einem Heim für Schwererziehbare in Aarwangen/Kt. Bern, später in Biel und in Nidau (bis 1971). 1955 gründet er mit Jean-Henri Sommer den Verlag Vorstadtpresse, 1961 betreut er als Redakteur die Kulturbeilage des Bieler Tagblatts. 1971/72 ist er Stipendiat und Mitarbeiter am Theater Basel. Jörg Steiner nahm an zwei Treffen der Gruppe 47 teil. Er war Gründungsmitglied der Gruppe Olten. 1955 debütiert er mit - von deutscher Naturlyrik und französischem Symbolismus - geprägten Gedichten: Feiere einen schönen Tag. Zwei Gedichtkreise, 1956 mit Episoden aus Rabenland. In Eine Stunde vor Schlaf (1956) ist bereits unverkennbar die Eigenheit von Steiners Erzähler-Stimme herauszuhören: Lakonik, das Auffächern von Lebensgeschichten mit unverstelltem Zuhören aller Gesellschaftsschichten, deutliche Ansätze einer Sozial- und Sprachkritik. Dass diese Stimme mehr erörtert als zu Ende erzählt, lieber etwas offen lässt als voreilig beantwortet, wird wie ein poetologisches Programm bestimmend für sein Schaffen; vielstimmig tritt sie 1962 in seinem ersten Roman Strafarbeit auf die Erzählbühne, 1966 in Ein Messer für den ehrlichen Finder. Die Schauplätze und Personen beider Romane sind ineinander verwoben. Mit ihnen hat er "den zeitgenössischen schweizerischen Entwicklungsroman geschrieben und sich damit an eine Gattung gewagt, die in den Jahrzehnten zuvor in die Hände missionarischer Kryptopositivisten geraten war, für welche die Entwicklung darin bestand, dass der Held sich einordnet in die Konventionen und Konspirationen seiner Gesellschaft." (Heinz F. Schafroth in: KLG, 3, 2002, 70. Nachlieferung). Es folgen Arbeiten für das Theater, für Radio und Fernsehen, weitere Erzähl- und Geschichtenbände. In den 1970er-Jahren entstehen aus der Zusammenarbeit mit dem Illustrator Jörg Müller sieben Bilderbücher, darunter auch das in viele Sprachen übersetzte Die Kanincheninsel. Die Thematik von Freiheit und Zwang beim Individuum wie in der Gesellschaft umkreist auch der grosse Roman Das Netz zerreissen (1982), und kommt in den Erzählungen Fremdes Land (1989) oder Weissenbach und die anderen (1994) zur Sprache. Die genaue Wahrnehmung von jedem Machtgehabe fügt die von Steiner beschriebenen gesellschaftlichen Entwicklungen in einen grösseren Zusammenhang. "Für 'Wahrheit-sagen' gibt es kein Verb, für 'Lügen' schon: ich lüge, du lügst", steht in der Erzählung Wer tanzt schon zu Musik von Schostakowitsch (2000). So verliert die Erzählung Ein Kirschbaum am Pazifischen Ozean (2008) einmal mehr auch den schwierigen Weg des Miteinander von Mensch und Natur nicht aus den Augen. Beim Autor Jörg Steiner ist das anders nicht denkbar.

Renommierte Auszeichnungen sind Jörg Steiner verliehen worden, dazu zählen u.a. der Charles Veillon-Preis (1967), der Grosse Literaturpreis des Kanton Bern (1976), der Preis der Leseratten (1991), der Erich Fried-Preis (1994), der Max Frisch-Preis (2004).

Jörg Steiner ist 82jährig nach schwerer Krankheit am 20. Januar 2013 in Biel gestorben.

Kurze Beschreibung des Archivs, die wichtigsten Dokumente

Das Archiv umfasst zur Hauptsache zahlreiche Manuskripte und Typoskripte in verschiedenen Fassungen sowie eine umfangreiche Briefsammlung. Unveröffentlichte Texte, verschiedene thematische Konvolute, Lebensdokumente, audiovisuelle Dokumente wie auch und eine vom Autor angelegte Sammlung von Rezensionen (Zeitungs- und Zeitschriftenbelege) sind darin ebenso integriert.


Administrative Informationen

Organisation der Dokumente

Das Archiv von Jörg Steiner besteht aus den folgenden 4 Teilen:
- Werkmanuskripte
- Briefe
- Lebensdokumente
- Sammlungen

Abkürzungen

Beil. Beilage(n)
JS Jörg Steiner
o.T. ohne Titel
s/w schwarz-weiss Fotografie
s/w neg. schwarz-weiss Negativ
col. Farbfotografie
NJS Notiz von Jörg Steiner
Postkarte Pkt.
Ts. Typoskript(e)
Ztga. Zeitungsaussschnitt(e)
Zsa. Zeitschriftenausschnitt(e)
urspr. ursprünglich


Zugang

Konsultation nur im Lesesaal SLA. Einschränkungen vor allem aus urheber- und persönlichkeitsrechtlichen Gründen.


Bevorzugte Zitierweise:

Schweizerisches Literaturarchiv (SLA). Archiv Jörg Steiner.

Erwerbung

Das SLA hat 2002 das Archiv von Jörg Steiner erworben (Besonderheiten: s. Nachträge). Im Erwerbsdossier finden sich die Korrespondenz und die verschiedenen Inventare, die diese Ergänzungen verzeichnen. Das vorliegende Inventar gibt den Stand des Archivs vom April 2008 wieder.

Nachträge:

2005 erhielt das SLA die vorgängig vom Autor der Stadtbibliothek Biel überlassene Dokumente (im Archiv als Slg. BiB bezeichnet): 8 grüne Klemmordner mit Typoskripten, 19 rote dünne Mappen mit Typoskripten, 6 Mappen mit braunem Rücken mit Typoskripten, einzelne Plasticmäppchen mit Typoskripten, grosse Mappe Genealogische Tafeln zu "Das Netz zerreissen“, Zeitungsausschnitte mit Vorabdruck "Ein Messer für den ehrlichen Finder“, Arbeiten über Jörg Steiner, 18 Bundesordner schwarz mit einer grösstenteil systematisierten Sammlung von Buch-Besprechungen, Zeitungs- und Zeitschriftenbelegen.

1. Nachlieferung, August 2007: 4 Plasticcontainer, gefüllt mit Dokumenten, abgeholt in der Bieler Schreibstube des Autors, summarisch verzeichnet in einem Word-Inventar.

Hinweise zur Erschliessung

Das Archiv von Jörg Steiner wurde teilweise vorgeordnet dem SLA übergeben (insbesondere die Sammlung der Stadtbibliothek Biel). Diese Ordnung wurde bei der Erschliessungsarbeit und der gleichzeitigen Umlagerung in säurefreie Archivschachteln weitgehend beibehalten. Dabei wurden Büroklammern etc. von den Dokumenten entfernt, Materialien, die sich in Sichtmappen befanden, in säurefreie Umschläge und Faszikelmappen umgelagert. In den Sammlungen (v.a. der Buchrezensionen und Zeitungsausschnitte) wurden zur Konservierung grüne Trennblätter zwischen die Dokumente eingelegt.

Inhaltsverzeichnis

A Werke
A-01 Prosa
A-01-a Romane
A-01-a-1 Strafarbeit, 1962
A-01-a-2 Ein Messer für den ehrlichen Finder, 1966
A-01-a-3 Das Netz zerreissen, 1982
A-01-a-4 Weissenbach und die anderen, 1989
A-01-b Erzählungen
A-01-b-1 Eine Stunde vor Schlaf, 1956
A-01-b-2 Abendanzug zu verkaufen, 1961
A-01-b-3 Polnische Kastanien, 1963
A-01-b-4 Schnee bis in die Niederungen, 1973
A-01-b-5 Fremdes Land, 1989
A-01-b-6 Der Kollege, 1996
A-01-b-7 Wer tanzt schon zu Musik von Schostakowitsch, 2000
A-01-b-8 Ein Kirschbaum am Pazifischen Ozean, 2008
A-01-c Geschichten(-bücher) und Anthologien
A-01-c-1 Auf dem Berge Sinai sitzt der Schneider Kikrikri, 1969
A-01-c-2 Eine Giraffe könnte es gewesen sein, 1979
A-01-c-3 Olduvai, 1985
A-01-c-3-a Olduvai. 1. Fassung(en)
A-01-c-3-b Olduvai. Zweite Fassung(en)
A-01-c-3-c Olduvai. 3. Fassung
A-01-c-3-d Olduvai. 4. Fassung, Lektoratsfassung
A-01-c-4 Mit deiner Stimme überlebe ich, 2005
A-01-d Wenig oder unveröffentlichte Texte
A-01-e Verschiedene (meist unveröffentlichte) Texte
A-01-f Kritisches - Selbstkritisches
A-01-g Varia
A-01-h Konvolut Hans Aeschbacher
A-01-i Konvolut Mappe Walter Verlag
A-02 Lyrik
A-02-a Feiere einen schönen Tag, 1955
A-02-b Episoden aus Rabenland, 1956
A-02-c Der Schwarze Kasten, 1965
A-02-d Berndeutsche Gedichte
A-03 Dramatik
A-03-a Theater
A-03-b Hörspiel
A-03-c Fernsehspiel
A-03-d Film
A-04 Bearbeitungen
A-05 Bilderbücher und Jugendbücher
A-05-a Diverse Zusammenarbeit
A-05-a-1 Pele sein Bruder, 1972
A-05-a-2 Antons Geheimnis, 1985
A-05-a-3 Die verwunschene Stadt, 1992
A-05-b Autorengemeinschaft Jörg Müller - Jörg Steiner
A-05-b-1 Der Bär, der ein Bär bleiben wollte, 1976
A-05-b-2 Die Kanincheninsel, 1977
A-05-b-3 Die Menschen im Meer, 1981
A-05-b-4 Der Eisblumenwald,1983
A-05-b-5 Der Mann vom Bärengraben, 1987
A-05-b-6 Aufstand der Tiere oder Die neuen Stadtmusikanten, 1989
A-05-b-7 Was wollt ihr machen, wenn der Schwarze Mann kommt, 1998
A-05-c Ideensammlungen und Diverses
B Briefe
B-01 Briefe von Jörg Steiner
B-02 Briefe an Jörg Steiner
B-03 Briefe Dritter
B-04 Thematische Konvolute
B-04-a Korrespondenz Suhrkamp Verlag
B-04-b Korrespondenz Sauerländer Verlag
B-04-c Korrespondenz Luchterhand Verlag
B-04-d Korrespondenz Walter Verlag
B-04-e Korrespondenz Philipp Reclam jun. Verlag
B-04-f Korrespondenz dTV Verlag / Hartmut von Hentig (Hg.)
B-04-g Korrespondenz Lenos Presse und Zytglogge Verlag
B-04-h Korrespondenz Diverse Verlage, Redaktionen etc.
B-04-i Korrespondenz Abschiedsfest Hannah Zweifel-Wüthrich
B-04-k Korrespondenz Gesprächskreis Meinungsäusserungsfreiheit
B-04-l Aufstand der Tiere oder Die neuen Stadtmusikanten
C Lebensdokumente
C-02 Lesereisen und Schreibaufenthalte
C-02-a Grossbritannien 1972
C-02-b Max Kade Institute, 1996
C-02-c Japan 1996
C-02-d Bergen-Enkheim 1997-98
C-03 Preise und Auszeichnungen
C-04 Fotografien
C-04-a Porträts und Doppelporträts
C-05 Memorabilia
C-05-a Utensilien
C-06 Grafiken / Zeichnungen
C-06-a Lithographie "épreuve d'artiste", von Hans Aeschbacher
D Sammlungen
D-01 Thematische Konvolute
D-01-a Carl Seelig Stiftung / Robert Walser-Archiv
D-01-b Konvolut Jochen Greven
D-01-c Kulturkreis Köln
D-01-d Konvolut Stucki
D-01-e Centre culturel Suisse de Paris
D-01-f Konvolut Kindergeschichten
D-01-g Geschichten und Zeichnungen von Kindern
D-02 Sekundärliteratur
D-02-a Lizentiatsarbeiten etc.
D-03 Audiovisuelle Dokumente
D-03-a Tonband (BD)
D-03-b Music-Kassetten (MC)
D-03-c Compact Discs (CD)
D-03-d Video (VHS / DVD)
D-04 Rezensionen, Zeitungs- und Zeitschriftenbelege
D-04-a Prosa, Lyrik, Dramatik von Jörg Steiner
D-04-b Jörg Steiner: Journalistische Arbeiten
D-04-c Literaturpreise
D-04-d Separata und Über den Schriftsteller Jörg Steiner
D-04-e Bilderbücher und Jugendbücher
D-04-f Vermischtes
D-05 Fremdmanuskripte
D-06 Bücher und Zeitschriften (Belegexemplare)
D-06-a Bücher von Jörg Steiner
D-06-a-1 Erstausgaben und Lizenzausgaben
D-06-a-2 Bücher mit Beiträgen von Jörg Steiner
D-06-a-3 Vorstadtpresse
D-06-a-4 Anthologien, Sonderdrucke
D-06-a-5 Übersetzungen
D-06-b Zeitschriften
D-06-b-1 Hortulus. Illustrierte Zweitmonatsschrift für Dichtung
D-0b-b-2 Sprache im technischen Zeitalter
D-06-b-3 Spektrum. Vierteljahresschrift für Originalgrafik und Dichtung
D-06-c Bilderbücher / Jugendbücher
D-06-d Bücher Dritter