Huber, Eugen

Nachlass Eugen Huber



Inventar erstellt von der Arbeitsstelle Schweiz des RISM








Schweizerisches Literaturarchiv

Hallwylstrasse 15
CH-3003 Bern


E-Mailadresse: arch.lit@nb.admin.ch



Findmittel codiert von Rudolf Probst, (Export HelveticArchives) September 2010


Übersicht

Autor/Urheber : Huber, Eugen (1909 - 2004)
Titel : Nachlass Eugen Huber
Eckdaten der Dokumente : 1778/2010
Zusammenfassung : Musikmanuskripte, Briefe, Konzertprogramme, Rezensionen, Fotos
Umfang : 31 Archivschachteln (davon 29 Sonderformate)
Signatur : SLA-Mus-EH

Eugen Huber, 1979
Foto: Peter Friedli
Foto aus dem Nachlass, Signatur: E-1-C-3-a-05

Biographische Notiz

Eugen Huber, geboren am 26. April 1909 in Ungarn, erwarb am Konservatorium Bern bereits 1929 sein Klavierdiplom mit Auszeichnung. Bei Joseph Marx in Wien erlernte er die Grundlagen der Komposition. Das Dirigierstudium bei Felix Weingartner in Basel verdiente er sich als Bratschist im Symphonieorchester, wo er wertvolle Orchestererfahrungen sammeln konnte. 1931 gewann er als Pianist in Genf den Schumannpreis und wurde von Ernest Ansermet als Solist und Assistent engagiert. Von 1933 an wirkte Eugen Huber 40 Jahre lang als Pianist und Begleiter bei Radio Bern und gleichzeitig als Lehrer für Blattspiel und Transposition am Berner Konservatorium. Als Dirigent leitete er während des 2. Weltkrieges die Sommerkonzerte des Berner Stadtorchesters (heute Symphonieorchester); 30 Jahre dirigierte er den Orchesterverein Burgdorf und 45 Jahre das Orchester des Berner Männerchors. Gar 60 Jahre lang erklang an Festtagen die Turmmusik unter seiner Leitung vom Berner Münsterturm.

In allen seinen Tätigkeiten war es die Spezialität von Eugen Huber, nach musikalischen Raritäten zu forschen. Früchte davon waren Radiosendungen wie etwa die 20-teilige Reihe mit 80 Komponistinnen von Hildegard von Bingen bis ins 20. Jahrhundert sowie "Könige als Komponisten" und "Opernkomponisten als Kammermusiker". Seine Konzertprogramme brachten bisher unbekannte und vergessene Werke zu Gehör, darunter besonders Schweizer Komponisten des 18. Jahrhunderts; erinnert sei z.B. an die Entdeckung und Edition des Genfer Komponisten Gaspard Fritz (1708-1778). Die reiche Musikaliensammlung befindet sich heute am Conservatoire de Lausanne. Als Komponist bevorzugte Eugen Huber die kleinen, kammermusikalischen Formen.

Dieses vielseitige, fruchtbare Wirken wurde mehrfach ausgezeichnet: u.a. 1951 mit dem Radiopreis für die 300 Bearbeitungen von Schweizer Volkstänzen aus der Sammlung von Hanny Christen und 1985 mit dem grossen Musikpreis des Kantons Bern.

Eugen Huber ist am 15. März 2004 in Bern verstorben.

Text: Erika Derendinger

Umfang und Inhalt der Dokumente

Der Nachlass enthält das musikalische Œuvre Hubers und seine zahlreichen Bearbeitungen alter Musik, dabei die von Eugen Huber herausgegebene Werke von Gaspard Fritz. Einen besonderen Platz nehmen die Instrumentierungen der Vorlagen von Hanny Christen ein, die Huber für das Radio Bern erarbeitete.
Die Pressedokumentation erschliesst Berichte über die Konzerttätigkeit Eugen Hubers und über Veranstaltungen, an denen er mitwirkte. Dokumentiert sind Rezensionen, Besprechungen und Konzertprogramme. Die Sammlung wurde von Gladys Huber, der Ehefrau Eugen Hubers, angelegt.


Administrative Informationen

Organisation der Dokumente

Der Nachlass besteht aus:
- A. Werke
- B. Briefe
- D. Sammlungen
- E. Erweiterungen

Abkürzungen und Legende

Abschr. Abschrift
Anm. Anmerkung
Au. Autograph
Beil. Beilage, beiliegend
Bl. Blatt/Blätter
Br. Brief/e
ca. circa
col. Farbfotografie
Div. Diverse
Dr. Druck
Ds. Durchschlag
egh. eigenhändig
EH Eugen Huber
Erg. Ergänzungen
Ex. Exemplar
Fss. Fassung
Hs. Handschrift, handschriftlich
incpl unvollständig
kl. klein
Korr. Korrekturen
Kp. Kopie
Kzprog. Konzertprogramm
m. mit
n. nach
Nr. Nummer
NZZ Neue Zürcher Zeitung
Orig. Original
Op. Opus
S. Seite/n
s. siehe
s.a. siehe auch
s.d. ohne Datum
sign. signiert
s.l. ohne Ort/Fundstelle
Slg. Sammlung
s.n. ohne Namen
s/w Schwarz-weiss Fotografie
Ts. Maschinenschrift
u. und
u.a. unter anderem
v. von
vgl. vergleiche
Widm. Widmung
z.T. zum Teil
Ztga. Zeitungsausschnitt
? vermutlich

Besetzungsangaben

A Alt
a-sax Alt-Saxophon
a-trb Alt-Posaune
b Instrumentale Bassstimme
b-trb Bass-Posaune
B Bass
bc Basso continuo
cb Kontrabass
cemb Cembalo
cl Klarinette
cor Horn
fag Fagott
fl Flöte
fl.picc Piccoloflöte
horg Handorgel, Handharmonika, Schwyzerörgeli
Instr. Instrument/e
MChor Männerchor
ob Oboe
Orch. Orchester
org Orgel
pf Klavier
S Sopran
T Tenor
t-trb Tenor-Posaune
t-sax Tenor-Saxophon
tamb Trommel
timp Pauken
tr Trompete
trb Posaune
V Vokalstimme
vl Violine
vla Viola
vlc Cello

Bibliographische Abkürzungen

BWV Schmieder, Wolfgang: Thematisch-systematisches Verzeichnis der musikalischen Werke von Johann Sebastian Bach. Bach-Werke-Verzeichnis (BWV). 2. überarbeitete und erweiterte Ausgabe. Wiesbaden: Breitkopf & Härtel, 1990.
D-2 Deutsch, Otto Erich: Franz Schubert. Thematisches Verzeichnis seiner Werke in chronologischer Folge. In: Neue Ausgabe sämtlicher Werke / Franz Schubert. Serie 8, Supplement. Bd. 4. Kassel [etc.]: Bärenreiter-Verlag, 1978.
DunL Dunning, Albert: Pietro Antonio Locatelli. Der Virtuose und seine Welt. Bd. 1-2. Buren: Frits Knuf, 1981.
HilG Hill, George R.: A thematic catalog of instrumental music of Florian Leopold Gassmann. In: Music index and bibliographies, 12. Hackensack (NJ): J. Boonin, 1976.
HWV Baselt, Bernd: Händel-Handbuch. Herausgegeben vom Kuratorium der Georg-Friedrich-Händel-Stiftung von Dr. Walter Eisen und Dr. Margret Eisen. Bd. 1-4. Gleichzeitig Supplement zu Hallische Händel-Ausgabe (Kritische Gesamtausgabe). Kassel [etc.]: Bärenreiter-Verlag, 1978-1985.
KreD Krebs, Carl: Dittersdorfiana. Berlin: Gebr. Praetel, 1900.
KV-6 Köchel, Ludwig Ritter von: Chronologisch-thematisches Verzeichnis sämtlicher Tonwerke Wolfgang Amadé Mozarts. (1862) Sechste Auflage bearbeitet von Franz Giegling, Zürich, Alexander Weinmann, Wien u. Gerd Sievers, Wiesbaden: Breitkopf & Härtel, 1964.
RISM A/I Répertoire International des Sources Musicales, A I. Einzeldrucke vor 1800. Redaktion Karlheinz Schlager (Bd. 1-9), Otto E. Albrecht (Bd. 8-9), Ilse und Jürgen Kindermann (Supplementbände 11-13), Gertraut Haberkamp (Supplementband 14), RISM-Zentralredakion (Bd.: Register der Verleger, Drucker und Stecher, und Register der Orte zu den Bd. 1-9 und 11-14). Kassel: Bärenreiter-Verlag, 1971-2003.
RV Ryom, Peter: Verzeichnis der Werke Antonio Vivaldis. Kleine Ausgabe. Leipzig: VEB Deutscher Verlag für Musik, 1974.
VolFC Vollen, Gene Earl: The French Cantata. A Survey and Thematic Catalog. In: Studies in musicology, 51. Ann Arbor (MI): UMI Research Press, 1970.
WWV John Deathridge, Martin Geck, Egon Voss: Wagner-Werk-Verzeichnis (WWV). Verzeichnis der musikalischen Werke Richard Wagners und ihrer Quellen. Erarbeitet im Rahmen der Richard-Wagner-Gesamtausgabe. Redaktionelle Mitarbeit Isolde Vetter. Mainz [etc.]: Schott Music, (1986) 1987-2.

Weitere Recherchemittel

Gaspard Fritz: Œuvres complètes. In: Musiques à Genève. Editions Université – Conservatoire de musique. Genève 1994ff.

Schweizer Volksmusik-Sammlung. Die Tanzmusik der Schweiz des 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts: aus dem Nachlass von Hanny Christen. Hrsg. von der Gesellschaft für die Volksmusik in der Schweiz (GVS/SMPS), Bd. 1-11. Zürich: Müllrad-Verlag, 2002.


Zugang

Konsultation nur im Lesesaal SLA. Einschränkungen vor allem aus urheber- und persönlichkeitsrechtlichen Gründen.

Benützung

Keine Beschränkungen.

Bevorzugte Zitierweise:

Schweizerisches Literaturarchiv (SLA). Nachlass Eugen Huber.

Erwerbung / Quelle

Der Nachlass ging 2005 als Depositum der Erben Eugen Hubers an die Schweizerische Nationalbibliothek über und wurde 2009/2010 durch weitere Übergaben der Erben vervollständigt. 2012 folgte die Schenkung von Christoph Kurth.

Hinweise zur Erschliessung

Der Nachlass wurde 2008-2010 durch Mitarbeitende der Arbeitsstelle Schweiz des RISM mit Unterstützung der Erben Eugen Hubers geordnet. 2010 erfolgte die Erstellung des Inventars durch Yvonne Babioch. Einige Dokumente sind in der Datenbank der Arbeitsstelle Schweiz des RISM verzeichnet und online abrufbar.

Inhaltsverzeichnis

0 Bestandsdossier
0-1 Erwerbungsgeschichte
0-2 Inventarlisten
0-3 Benutzung
A Werke
A-01 Bühnenmusik, Schauspielmusik
A-02 Hörspielmusik, Filmmusik
A-03 Gesang
A-03-a Chor a cappella
A-03-b Männerchor
A-03-c Vokalensemble a cappella
A-03-d Gesang mit Instrumentalbegleitung
A-03-e Lieder mit Klavierbegleitung
A-04 Orchesterwerke
A-04-a Orchester
A-04-b Soloinstrument und Orchester
A-04-c Kadenzen zu Werken Dritter
A-05 Kammermusik
A-05-a Werke für 2 Instrumente
A-05-b Werke für 3 Instrumente
A-05-c Werke für 4 Instrumente
A-05-d Werke für 5 und mehr Instrumente
A-06 Werke für Klavier solo
A-06-a Charakterstücke
A-06-a A - E
A-06-a F - M
A-06-a N - W
A-06-b Ohne Titel, mit Tempoangabe
A-06-c Ohne Titel, mit Widmung
A-06-d Ohne Titel
A-06-e Tänze
A-06-e-1 Ländler
A-06-e-2 Märsche
A-06-e-3 Mazurkas
A-06-e-4 Menuette
A-06-e-5 Polkas
A-06-e-6 Ungarische Tänze
A-06-e-7 Walzer
A-06-e-8 Weitere Tänze
A-06-f Suiten
A-06-g Variationen
A-06-h Kanons
A-06-i Übungsstücke
A-06-k Diverse
A-07 Werke für weitere Soloinstrumente
A-07-a Werke für Flöte solo
A-07-b Werke für Oboe solo
A-07-c Werke für Klarinette solo
A-07-d Werke für Violine solo
A-07-e Werke für Viola solo
A-07-f Werke für Violoncello solo
A-07-g Werke für Cembalo und Orgel
A-08 Bearbeitungen
A-08-a Volkslieder
A-08-b Tanzmusik der Schweiz (Slg. Hanny Christen)
A-08-c Berner Redoutentänze
A-08-d Bearbeitungen fremder Werke
A-08-e Diverse
A-09 Jugendwerke
A-10 Unklare Werke, Fragmente und Skizzenn
D Werke Dritter
D-1 Kompositionen
D-2 Texte
E-1 Erweiterungen 2009/2010
E-1-B Briefe, 1988
E-1-B-1 Briefe von Eugen Huber
E-1-B-2 Briefe an Eugen Huber
E-1-B-3 Briefe Dritter
E-1-C Lebensdokumente
E-1-C-1 Persönliche Dokumente
E-1-C-2 Berufliche Dokumente
E-1-C-2-a Urkunden, Zeugnisse
E-1-C-2-b Beiträge, Besprechungen
E-1-C-2-c Aufsätze, Berichte
E-1-C-3 Fotos
E-1-C-3-a Eugen Huber
E-1-C-3-b Fotos Dritter
E-1-D Sammlungen
E-1-D-1 Dokumente zum Leben und Werk
E-1-D-1-a Reden, Laudatio, Würdigungen
E-1-D-1-b Nachrufe, Würdigungen
E-1-D-2 Pressedokumentation
E-1-D-3 Diverses
E-2 Erweiterung 2012
E-2-A Werke für Klavier solo
E-1-A-1 Walzer, 1990-10-05