Peter Lotar:

Inventar seines Nachlasses im Schweizerischen Literaturarchiv



Inventar erstellt von Michaela Kuklová, April 2013








Schweizerisches Literaturarchiv

Hallwylstrasse 15
CH-3003 Bern


E-Mailadresse:arch.lit@nb.admin.ch



Findmittel codiert von Rudolf Probst, Juli 2013


Übersicht

Autor/Urheber : Lotar, Peter (1910 - 1986)
Titel : Nachlass
Eckdaten der Dokumente : 1910/2012
Zusammenfassung : Materialien zum Werk, Werke (Manuskripte, Typoskripte), Briefe, Unterlagen zur Person, Notiz- und Tagebücher, Diverses
Umfang : 87 Schachteln, 4 Sonderformate, 3 Grossformate
Signatur : SLA-Lotar

Biografische Notiz

Peter Lotar wurde in Prag 1910 geboren. Nach dem Schauspielstudium in Berlin wirkte er an verschiedenen deutschen Bühnen und arbeitete ab 1933 am tschechischen Städtischen Theater in Vinohrady. Wegen seiner jüdischen Herkunft, aber auch wegen seiner antifaschistischen Aktivitäten wurde er verfolgt und floh im Jahre 1939 in die Schweiz. Im Zeitraum 1939-1946 gehörte er zu den führenden Persönlichkeiten am Städtebundtheater Biel-Solothurn, dessen Geschichte er als Schauspieler, Regisseur, und später als Oberspielleiter wesentlich mitbestimmte. Zu seinen Verdiensten zählt man auch zahlreiche Uraufführungen wie z.B. von Fritz Hochwälders "Das heilige Experiment" am 24. 3. 1943. Was heute kaum bekannt ist: Als Dramaturg im Reiss-Verlag gehörte Lotar zu den Entdeckern Friedrich Dürrenmatts für die Bühne und unterstützte die Aufführung von dessen Stück "Es steht geschrieben" (Uraufführung am 19.4.1947 im Schauspielhaus Zürich). 1949 bekam Lotar Bürgerschaft im Kanton Solothurn. Ab dem Jahre 1950 widmete er sich ausschliesslich dem Schreiben. Neben Theaterstücken schrieb er über 30 Hörspiele und war in den 1950er und 1960er Jahren der meistgespielte Hörspielautor im deutschen Sprachraum. Lotars schriftstellerische Tätigkeit nach dem Jahre 1968 wurde durch den sog. Prager Frühling wesentlich geprägt. In zahlreichen öffentlichen Auftritten (Vorträge, Reden, Rezitationsabende) setzte er sich mit der gesellschaftspolitischen Situation nicht nur in der Tschechoslowakei auseinander. In den späten Lebensjahren war er vor allem mit den autobiographischen Romanen "Eine Krähe war mit mir" (1978) und "Das Land, das ich dir zeige" (1985), in denen er humorvoll sein wechselvolles Leben schilderte, erfolgreich. Peter Lotar starb 1986 an den Folgen eines Autounfalls.

Umfang und Inhalt der Dokumente

A-Werke: Manuskripte und Typoskripte von Romanen, Theaterstücken und Hörspielen mit. div. Unterlagen (hs. Notizen, Fotos, Theaterhefte, Rezensionen, Zuschriften)
B-Korrespondenz: Briefe von Peter Lotar (Durchschläge), Briefe an Lotar (dt. und tsch.), Korrespondenz mit Institutionen (Verlage, Theater, Rundfunk), Thematische Konvolute (umfangreicher Briefwechsel mit Albert Schweitzer und Texte/Dokumentation über ihn)
C-Lebensdokumente: Ausweise, Urkunden, Tagebücher, Geburtstagswünsche, Fotoalben, Audio- und Videokassetten
D-Sammlungen: Zeitungsausschnitte, Exzerpte, Erinnerungsbücher betreffend seine berufliche Karriere


Administrative Informationen

Organisation der Dokumente

Das Nachlass besteht aus den folgenden 4 Teilen:

- Werkmanuskripte
- Briefe
- Lebensdokumente
- Sammlungen

Abkürzungen

a./and. andere
Änd. Änderungen
Anm. Anmerkungen
Bl. Blatt
Br. Brief
broch. brochiert, mit Kartonumschlag
ca. circa
Coll. Collage(n)
coll. collagiert
Dat. Datierung, Datum
dat. datiert
Dg. Durchschlag
Dok. Dokument(e)
Dr. Druck
e., egh. eigenhändig
Erg. Ergänzungen
Ex. Exemplar
f. Folium
fr. fremd
Fk. Fotokopie
geb. gebunden
gef. gefaltet
geh. geheftet
get. getippt
handkol. handkoloriert
Hekt. Hektographie, Kopierverfahren mit Wachsmatrizen
hs. handschriftlich
Kt. Karte
Kop. Kopie
Korr. Korrekturen
m. mit
Mat. Materialien
masch. maschinenschriftlich
Mbl. Mappenblatt [= Betitelter Deckel einer Mappe]
Ms. Manuskript
Notizen Not.
Orig. Original
pag. paginiert
PL Peter Lotar
Repro Reproduktion
Rezensionen Rez.
S. Seite
Tb. Titelblatt
Ts. Typoskript
tsch. tschechisch
u. und
u.d.T. unter dem Titel
z.T. zum Teil
Ztg. Zeitung(en)
Ztg.-Art. Zeitungsartikel
Ztg.-Rez. Zeitungsrezension


Zugang

Konsultation nur im Lesesaal SLA. Einschränkungen vor allem aus urheber- und persönlichkeitsrechtlichen Gründen.

Benützung

Keine Beschränkung


Bevorzugte Zitierweise

Schweizerisches Literaturarchiv (SLA). Nachlass Peter Lotar.

Erwerbung

Peter Lotars Nachlass wurde 1982 als Schenkung des Autors der damaligen Schweizerischen Landesbibliothek vermacht und 1988, nach Lotars Tod, zu grossen Teilen übergeben. Weitere Teile des Nachlasses wurden später in mehreren Etappen übergeben. 1991 wurde der Bestand vom neu gegründeten Schweizerischen Literaturarchiv übernommen.

Hinweise zur Erschliessung

Die Inventarisierung des Nachlasses hat Michaela Kuklovà 201272013 mit grosszüger Unterstützung der CHristoph Geiser-Stiftung realisieren können.

Inhaltsverzeichnis

A Werke
A-1 Romane
A-1-a Eine Krähe war mit mir
A-1-b Das Land das ich dir zeige
A-2 Theaterstücke
A-2-a Die Wahrheit siegt
A-2-b St. Urs und St. Viktor
A-2-c Wachtmeister Studer greift ein
A-2-d Miguel/Stärker als der Tod
A-2-e Das Bild des Menschen
A-2-f Das leere Kreuz
A-2-g Der Tod des Präsidenten
A-2-h Zwei Minuten nach Mitternacht/Der ehrlicher Lügner
A-2-i Prolog
A-3 Hörspiele
A-3-a Marco
A-3-b Der Dichter des Sommerkönigs
A-3-c G.B.Shaw oder die Auferstehung des George Bernard Shaw
A-3-d Der unbekannte Befehl
A-3-e Kampf gegen den Tod
A-3-f Friedrich Schiller
A-3-g Das Hohelied der Liebe
A-3-h Der Krieg mit den Molchen
A-3-i Tomáš Garrigue Masaryk (TGM)
A-3-j Hier ist nicht das Himmelreich
A-3-k Jeder von uns ist Gottes Sohn
A-3-l Aller Menschen Stimme
A-3-m Albert Schweitzer
A-3-n Mein Vater
A-3-o Judas
A-3-p Ein kleines Welttheater
A-4 Kleine Schriften
A-5 Kleine Schriften/Tschechoslowakischen Themen
A-5-a Persönlichkeiten
A-5-b Thematische Konvolute
A-6 Vorträge/Reden
A-7 Lesungen / andere Auftritte
A-8 Rezitationen
A-9 Exposees, Projektideen, Fragmente
A-10 Übersetzungen
A-10-a Aus dem Tschechischen
A-10-b Einzelautoren aus dem Englischen
A-10-c Einzelautoren aus anderen Sprachen
B Briefe
B-1 Briefe von Peter Lotar
B-2 Briefe an Peter Lotar
B-2-a Ausgewählte Korrespondenz
B-2-b Allgemeine Korrespondenz
B-2-c Korrespondenz mit tschechischen Autoren oder über tschechische Themen
B-2-d Korrespondenz mit Institutionen
B-2-d-1 Korrespondenz mit verschiedenen Radio-Stationen und Fernsehen
B-2-d-2 Korrespondenz mit Theatern
B-2-d-3 Korrespondenz mit Verlagen
B-2-d-3 Korrespondenz mit Zeitschriften
B-3 Briefe Dritter
B-4 Thematische Konvolute
B-4-1 Albert Schweitzer / Archives centrales Albert Schweitzer
B-4-2 Briefe betreff Haushalt und schriftsteller Beruf
B-4-3 Briefe Betreff Möbel
C Lebensdokumente
C-1 Persönliche Dokumente
C-1-1 Ausweise/Bestätigungem
C-2 Dokumente aus beruflicher Tätigkeit
C-3 Tagebücher und Kalender
C-3-a Tagebücher
C-3-b Kalender
C-3-c Notizbuch/Adressbuch
C-4 Fotos
D Sammlungen
D-1 Dokumentation zu Leben und Werk
D-2 Konvolute zu Persönlichkeiten
D-3 Div. Material über tschechische Persönlichkeiten und Themen
D-4 Thematische Konvolute
D-5 Zeitungen
D-6 Exzerpta
D-7 Video, Kassetten
D-8 Dokumentation zu eigenem Werk und beruflicher Laufbahn