Logo Bundesverwaltung  


Anmelde- und Mutationsformular für ISIL-Institutionen

 

* Obligatorische Felder

Titel / Name*

z.B.: Schweizerische Nationalbibliothek

Name (deutsch)

z.B.: -

Name (französisch)

z.B.: Bibliothèque nationale suisse

Name (italienisch)

z.B.: Biblioteca nazionale svizzera

Name (rätoromanisch)

z.B.: Biblioteca naziunala svizra

Name (englisch)

z.B.: Swiss National Library

 

 

Adresse

Strasse, Nummer*

z.B.: Hallwylstrasse 15

Postfach

z.B.: -

PLZ*

z.B.: 3003

Ort*

z.B.: Bern

Zustelladresse Briefe

"geographische" Adresse
Postfachadresse mit der Strasse

Zustelladresse Pakete

"geographische" Adresse
Postfachadresse mit der Strasse

Telefon*

z.B.: +41 58 462 89 35

Fax

z.B.: +41 58 462 84 08

E-Mail

z.B.: info@nb.admin.ch

URL
http://
z.B.: www.nb.admin.ch. N.B.: bitte Feldeingabe ohne "http"

ILV Telefon

z.B.: +41 58 462 89 17

ILV Fax

z.B.: +41 58 464 13 33

ILV E-Mail

z.B.: ausleihe@nb.admin.ch

 

 

Mitgliedschaften

BIS

IFLA SIBMAS

CENL

IIPC

SIGEGS

Consortium

ISSN

SKR

European Library, The

LIBER

SNV

GRD

Malvine

SWITCH

IAML Schweiz

MEMORIAV

Viscom

ICOM-Suisse

OCLC

VMS

Andere 

VSA

 

 

Identifikation

ISIL*

z.B.: CH-000001-5 Falls Ihre Institution noch keine ISIL Nummer hat geben Sie die Zahlen 1234 ein.

VZ-Sigel

z.B.: Be L (BEL)

 

 

Bestände und Benutzung

Entstehungszeitraum

z.B.: 1895-

Verwaltungsgeschichte

z.B.: Die Schweizerische Nationalbibliothek (NB) wurde 1895 als "Schweizerische Landesbibliothek" gegründet. Sie hat den bundesgesetzlichen Auftrag, alle Publikationen mit einem Bezug zur Schweiz zu sammeln, zu erschliessen, zu erhalten und zugänglich zu machen. Diese Helvetica-Sammlung wird ergänzt durch diverse Sondersammlungen: die Graphische Sammlung, das Schweizerische Literaturarchiv und das Centre Dürrenmatt Neuchâtel. Die Graphische Sammlung (GS) umfasst ikonografische Dokumente zur Geografie, zum Brauchtum und zu kulturellen und politischen Themen der Schweiz, insbesondere Druckgrafik des 17. bis 20. Jahrhunderts sowie Portrait- und Landschafts-Fotografien. Die seit 1886 gesammelten Dokumente zu Archäologie, Denkmalpflege, Orts- und Landschaftsbildern, Architektur- und Kunstgeschichte sowie Volkskultur gehören als Bestand des Eidgenössischen Archivs für Denkmalpflege (EAD) seit 2007 ebenfalls zur Graphischen Sammlung der NB. Das Schweizerische Literaturarchiv (SLA) wurde 1991 auf Initiative Friedrich Dürrenmatts gegründet. Es betreut die literarischen Archive und Nachlässe zahlreicher Schweizer Autorinnen und Autoren, so unter anderem von Peter Bichsel, Alice Ceresa, Blaise Cendrars, Friedrich Dürrenmatt, Andri Peer und Patricia Highsmith. Als Aussenstelle der NB wurde im Jahr 2000 das Centre Dürrenmatt Neuchâtel (CDN) eröffnet, um Dürrenmatts bildnerisches Werk zugänglich zu machen und die interdisziplinäre Forschung zu befördern.

Bestandsbeschreibung*

z.B.: Amtsdruckschriften, Vereinsschriften, Helvetica: schweizerische Buchproduktion, Schweizer Autoren in Original und Übersetzung, Werke über die Schweiz, Schweizer Presse, Buch- und Bibliothekswesen, Bibeln, Exlibris, Genealogie, Ansichtskarten, Plakate, Wappen

Bibliotharische Bestände (Anzahl Dokumente)

z.B.: 3.68 Millionen Einheiten, 9742 Zeitschriften, 341 Zeitungen, 1'000'000 Vereinspublikationen, 141'000 Amtsdruckschriften

Archivalienbestände (Laufmeter)

z.B.: 7'500 Laufmeter handschriftliche Nachlässe, 358'627 grafische Blätter/Fotografien/Karten, 13'141 Audiovisuelle Dokumente, 11'970 Mikroformen, und CD-ROM, 57'376 Musikalien

Sonstige Bestände (Anzahl Objekte)

z.B.: 436 Zeichnungen und Bilder (CDN)

Findmittel

z.B.: www.nb.admin.ch/helveticat; www.nb.admin.ch/helveticarchives; www.nb.admin.ch/posters, Periodica-Katalog

Zugänglichkeitsgrad

Dokumente = Monographien und Fotokopien aus Zeitschriften und Monographien

Zugangsbedingungen

z.B.: NB: öffentlich, ohne Voranmeldung zugänglich
GS und EAD: öffentlich auf Voranmeldung zugänglich (Tel. +41 58 462 89 59)
SLA: öffentlich zugänglich, auf Voranmeldung mindestens zwei Wochen vor dem Besuch (Tel. +41 58 462 92 58)
CDN: öffentliches Museum, ohne Voranmeldung zugänglich

 

    

Zuletzt aktualisiert am: 06.03.2017

© 2008 Schweizerische Nationalbibliothek, Bern, Schweiz